Letitia

Letitia
geb. 10.04.2004
Rappe
Dänisches Warmblut
 
 
Don Schufro
Donerhall
Donnerwetter
Ninette
Fiesta
Pik Bube I
Fabia
La Costa
Ferro Ulft
Brenda
Libelle Alykke
Lavallo
Rheia

 Bisherige Fohlen:

2017   Stutfohlen von Vitalis

2015   Hengstfohlen von Bordeaux

2014   Stutfohlen von San Amour

2010   Hengstfohlen von Sir Donnerhall I

2009   Stutfohlen von Sir Donnerhall I

 

Ein Halbbruder der Letitia, Goerklintgaards Dublet v. Diamond Hit, war unter Kasey Perry Glass Mannschafts-Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele in Rio 2016 mit der US-Dressurequipe. Aus der dritten Mutter Rheia sind ebenfalls mehrere Sportpferde hervorgegangen: Aspro's Waldfeuer sammelt Erfolge bis St. Georg, andere Nachkommen laufen M-Springen!

Letitia hat ein Traum-Pedigree: Ihr Vater Don Schufro sammelte Schleifen auf den großen Turnierplätzen der Welt, der Höhepunkt war die Mannschafts-Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Hong Kong 2008. Seine Nachkommen sind dabei in seine Fußstapfen zu treten: Seine Tochter Weihegold OLD wurde 2016 Deutsche Meisterin mit Isabell Werth im Grand Prix Special. Zudem liefert er regalmäßig Teilnehmer bei den Weltmeisterschaften junger Dressurpferde. Über 30 Söhne von ihm sind gekört.

Der Muttervater Ferro gewann mit dem niederländischen Team die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Sydney 2000, zudem war er sechster bei der WM in Rom und Zweiter im Weltcup-Finale 1999. Er brachte zahlreiche gekörte Söhne, aus denen Rousseau heraussticht. Dieser konnte dreimal in Folge den KWPN-Siegerhengst stellen und selbst die Silbermaille bei der WM der jungen Dressurpferde gewinnen!